Ein uninteressanter Artikel über Ingwertee

Die Personen, die sich schon seit längerem mit unseren Texten befassen, werden es wissen, wir trinken sehr viel Ingwertee. Das ist jetzt nicht wirklich interessant, besonders weil es ja gerade im Trend liegt Ingwertee zu trinken. Das wirklich faszinierende sind aber die Texte, die wir nach dem Ingwerteekonsum schreiben, denn die verfügen über die höchste Dichte an Kreativität bezüglich der Rechtschreibung und weisen eine meist sehr verrückte Schilderung von Ereignissen auf, die so nicht passiert sein können, aber passiert sind, die Wirklichkeit wurde lediglich verzehrt. (Und nein das liegt nicht daran, das im Tee viel zu viel Zucker ist)

Lange Rede kurzer Sinn: Der Konsum von Ingwer beflügelt den Geist und ist dazu wohl auch noch gesund, einziger Nachteil: man muss ziemlich oft, naja sagen wir mal, verschwinden gehen.

Hier ein kurzes Rezept:

  1. Im Wasserkocher Wasser heiß machen
  2. während dessen etwa ein halbfinger Langes Stück Ingwer ganz klein schneiden und in ein geeignetes Trinkgefäß geben
  3. Den Ingwer mit dem heißen Wasser aufgießen
  4. Bei Bedarf noch etwas Zucker oder Honig hinzugeben (kann aber zu den oben geschilderten Wirkungen führen)

ein Beitrag von mir